Stimmen

Stimmen

Wieso liegt Ihnen das Alpine Museum der Schweiz am Herzen? Über 11‘000 Menschen haben diese Frage bis heute beantwortet. Eine Auswahl davon wird hier im Zufallsmodus angezeigt.

«Mir liegt eine qualitativ abgestützte, weitsichtige und nachhaltige, sowie nachvollziehbare Kulturpolitik am Herzen. Das Alpine Museum hat ein grosses Potenzial für die Schweiz und die Museumslandschaft. Es ist mit zeitgemässen Mitteln und Konzepten dabei dieses zu nutzen. Und jetzt wird der Hahn zugedreht? Nicht nachvollziehbar, nicht nachhaltig, schlechtes Zeichen für jegliches Kulturengagement.»

— Gina Moser

Aktuell

Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

«Kulturförderung ist eine gemeinsame Aufgabe von Kanton und Gemeinden, das steht sogar so in der Kantonsverfassung. Der Bund dagegen versteht sein Subsidiaritätsprinzip anders: Er muss nicht mitfinanzieren, sondern er kann. Im konkreten Fall hat er eine neue Museumspolitik lanciert, und da gibt es nun Reibungsflächen, da wir gemeinsam Träger des Alpinen Museums sind. Wir sind derzeit im Gespräch. Es liegt hoffentlich nicht im Interesse des Bunds, dass seine Massnahmen ganze Institutionen gefährden.»

– Bernhard Pulver, Regierungsrat BE

09.12.2017: Der Bund: «Eigentlich ist es eine Liebeserklärung»

«Finden wir keinen Weg, droht die Schliessung.»

– Stefan Engler, Ständerat GR und Patronatskomitee-Präsident Alpines Museum der Schweiz

30.11.2017: Aargauer Zeitung: Bundesparlament will bereits wieder über die Bücher

«À noter que les sujets relatifs à la montagne et traités par le musée, tels que l’évolution du climat, le lieu de vie ou le développement durable, concernent la Suisse entière. Avec un Musée alpin suisse fort et innovant, la culture alpine suisse peut ainsi mieux se présenter et créer une plus-value pour la société et l’offre touristique dans son ensemble.»

– Association Suisse des Guides de Montagne

25.11.20: Association Suisse des Guides de Montagne: Lettre ouverte

«Das Kantonsparlament beauftragt die Regierung, sich beim Bund weiterhin gegen die drohenden Subventionskürzungen beim Alpinen Museum und anderen Berner Kulturinstitutionen stark zu machen. Der Grosse Rat stimmte einer SP-Motion am Dienstag mit 124 zu 4 Stimmen zu.»

– sda

21.11.2017: Grosser Rat will weiterhin Bundesgelder für Alpines Museum

«Das vorher verstaubte Museum am Berner Helvetiaplatz wandelte sich zu einem Debattenort, an dem diskutiert wird, wie der Klimawandel den Schweizer Alpen zusetzte. Alle freuten sich über die Neuerfindung des Hauses: das Publikum, die Geldgeber, die nationale und lokale Politik. Heute aber herrscht im Alpinen Museum Konsternation.»

– Stefan von Bergen, Berner Zeitung

14.11.2017: Warum sich Museen dem Diktat des schnellen Sparens entziehen

«Die Schweiz braucht einen Ort, an dem diese Herausforderungen diskutiert werden können und ein zukunftsfähiges Bild der Alpen entworfen und verhandelt werden kann. Das Alpine Museum ist dieser Ort.»

– Katharina Conradin, Präsidentin CIPRA International

07.11.2017: Stellungnahme CIPRA International

«Als Akteur ausserhalb der Tourismuswirtschaft ist das Alpine Museum berechtigt, wenn nicht sogar verpflichtet, auch unbequeme Fragen im Zusammenhang mit dem Tourismus aufzugreifen. Der Schweizer Tourismus braucht auch in Zukunft diese Aussensicht und damit das Alpine Museum als weitsichtige und fundierte nationale Drehscheibe für aktuelle Wissensvermittlung.»

– STV / VSTM / RDK / IST AG

07.11.2017: Stellungnahme Schweizer Tourismus-Verband / Verband Schweizer Tourismusmanager / Konferenz der regionalen Tourismusdirektoren / IST AG Höhere Fachschule für Tourismus

«Was die Kürzungen für die Zukunft des Museums, die geplanten Ausstellungsprojekte und die noch nicht abgeschlossene Neukonzeption bedeutet, ist demnach völlig offen. Das ist umso bedauerlicher, als das 1905 gegründete Museum das einzige seiner Art ist, das sich im umfassenden Sinn mit den Schweizer Alpen befasst. Heute ist es ein innovatives und gegenwartsorientiertes Haus, das von Bund, Kanton Bern und dem Schweizer Alpen-Club getragen wird. Und das soll so bleiben, nachdem der frühere Wandersocken- und Wolldecken-Groove endlich aus dem Museum verbannt werden konnte.»

– Balz Bruder, Luzerner Zeitung / Schaffhauser Nachrichten / St. Galler Tagblatt

03.11.2017: Luzerner Zeitung / Schaffhauser Nachrichten / St. Galler Tagblatt: Das Alpine Museum vor dem Aus

«Für die in der Schweiz gut verankerte Alpenforschung wäre ein geschwächtes Alpines Museum ein herber Verlust, denn dem Museum ist es in den letzten Jahren sehr erfolgreich gelungen, Forschungswissen in Ausstellungen und Veranstaltungen aufzuarbeiten und in den dringend notwendigen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft einzubeziehen. Dabei ist zu beachten, dass die im Museum bearbeiteten Bergthemen wie Klimawandel, Lebensraum oder Nachhaltigkeit die ganze Schweiz tiefgreifend betreffen. Aktuelles Beispiel ist die von der Akademie der Naturwissenschaften mit dem Prix expo ausgezeichnete Ausstellung „Wasser unser“. Die schweizerische Alpenforschung kann mit einem starken und innovativen Alpinen Museum mehr Wirkung entfalten und zusätzliche Mehrwerte für die Gesellschaft schaffen.»

– Über 40 ForscherInnen aus der ganzen Schweiz

24.10.2017: Interakademische Kommission Alpenforschung (ICAS)

«Das Museum legt also keinen Rekurs gegen die BAK-Verfügung ein. Stattdessen soll der Hebel bei der Politik angesetzt werden. Diesen koordiniert der Bündner CVP-Ständerat Stefan Engler: Er leitet eine überparteiliche Gruppe von rund einem Dutzend Parlamentarierinnen und Parlamentariern, darunter sind der SP-Nationalrat und Ex-Stapi Alexander Tschäppät und der Walliser CVP-Nationalrat Thomas Egger. Gemeinsam wollen sie die Existenz des Museums langfristig mit einem Kniff sichern.»

– Der Bund

05.10.2017: Der Bund

«Der Kürzungsentscheid des Bundesamts für Kultur von Mitte Juli ist grundsätzlich anfechtbar. Um den rechtlichen Weg als Option offen zu halten, haben wir beim BAK die Verfügung angefordert und am 8. September erhalten. Nach eingehender Prüfung verzichtet der Stiftungsrat des Alpinen Museums darauf, diese Verfügung anzufechten. Wir kommen zum Schluss, dass der Weg über das Bundesverwaltungsgericht keine genügende und vor allem keine nachhaltige Finanzierungsperspektive bietet. Daher verfolgt das Alpine Museum der Schweiz nun den politischen Weg: Unter Leitung unseres Patronatskomitee-Präsidenten Stefan Engler (Ständerat GR) sucht eine überparteiliche Gruppe von ParlamentarierInnen aus der ganzen Schweiz nach einer neuen Bundeslösung. Sie soll  die Existenz des Alpinen Museums der Schweiz langfristig und nachhaltig sichern und das Themenhaus als lebendigen Vermittler von nationalen Alpenthemen festigen.»

– Alpines Museum der Schweiz

02.10.2017: Newsletter Alpines Museum der Schweiz

«Das Alpengebiet in der Schweiz darf nicht vergessen werden. Das Alpine Museum der Schweiz dient hierbei als Forum für regionale Museen. Es ermöglicht den gegenseitigen Austausch.»

– Stefan Engler, Ständerat CVP/GR

30.09.2017: Bündner Tagblatt am Wochenende: Einsatz für die «Botschaft der Alpen»

«Die Mitgliederversammlung des CAA ersucht den Gesamtbundesrat, diesen Entscheid zu überdenken und das Alpine Museum der Schweiz in seiner wichtigen nationalen und internationalen Rolle zu stärken.»

– Club Arc Alpin

18.09.2017: Stellungnahme des Club Arc Alpin (CAA), Dachorganisation der führenden 8 Alpenvereine des Alpenbogens

«Gerade nach dem, was in Bondo geschehen ist, zeigt sich: Die Thematik des Alpinen Museums ist dringlich und von nationaler Bedeutung.»

– Bernhard Giger, Präsident Dachverband bekult

12.09.2017, Berner Zeitung: Leuchttürme können auch Leuchttürmchen sein

«Eine grosse Zahl Bekenner aus dem Simmental und Diemtigtal ist nicht nur ein Zeichen für das Alpine Museum, sondern ein Beweis, dass wir starke florierende Bergregionen anstreben wollen.»

–  Simmental Zeitung, Matthias Kurt

07.09.2017, Simmental Zeitung: Klicken Sie Ihr Bekenntnis!

«Wir geben uns heute auf eine strenge Bergtour und sind uns dessen bewusst. Auf der einen Seite ist es die Zivilgesellschaft, die ein grosses Interesse an diesem Museum bekundet hat. Auf der anderen Seite habe ich auch in der Politik ganz viele Reaktionen von Kolleginnen und Kollegen erhalten, die eine Schliessung des Museums nicht zulassen wollen. Wir werden uns auf dem politischen Parkett mit den geeigneten Instrumenten zur Wehr setzen gegen den Kürzungsentscheid.»

– Stefan Engler, Ständerat CVP/GR

30.08.2017, Bündner Tagblatt: Die Befürworter des Alpinen Museums machen Ernst

«Kulturpolitik ist hierzulande vor allem Sache der Kommunen und Kantone, und die Eidgenossenschaft besitzt aus gutem Grund nur wenige eigene Museen. Es ist indes sinnvoll, dass weitere Häuser von nationaler Strahlkraft mit Bundesgeldern subsidiär unterstützt werden. Aber nicht mit der Giesskanne und in einer Scheinobjektivität, sondern mit dem Fokus auf dem Wesentlichen, auf den grossen Themen. Was, wenn nicht die museale Auseinandersetzung mit den identitätsstiftenden Bergen? Nun ist das Parlament gefordert, das Bersets auf dem Papier vielversprechende Kulturbotschaft gutgeheissen hatte und auf eine schnelle Änderung der Museumsförderung drängte. Korrekturen sind jedenfalls unabdingbar.»

– Neue Zürcher Zeitung, Marc Tribelhorn

30.08.2017, Neue Zürcher Zeitung: Die Stunde der Technokraten

«In den letzten Wochen übte sich der bestens vernetzte Museumsmanager Hächler mit seiner Crew in einer neuen Disziplin: dem Zusammenstellen tragfähiger Seilschaften für die politische Rettung des alpinen Museums. Das Resultat, das am Dienstag zum Frühstück zu besichtigen war, zeigt, dass Hächler auch auf diesem Gebiet trittsicher unterwegs ist. Zentrale Meinungsmacher aus dem alpinen Raum – von der aufmüpfigen Umweltgruppierung „mountain wilderness“ über den gesetzten Schweizer Alpen-Club (SAC) mit Zentralpräsidentin Françoise Jaquet bis zu Berggebietsforschern wie Jon Mathieu von der Universität Luzern – stellen sich hinter das Alpine Museum.»

– Berner Zeitung, Jürg Steiner

30.08.2017 Berner Zeitung: Belebende Bergtour

«Rund 140 Unterstützerinnen und Unterstützer verschiedener Couleur kamen heute Morgen um 07:30 Uhr zusammen, um im Alpinen Museum der Schweiz in Bern gemeinsam die Rettungsaktion für das Haus zu lancieren, dessen Existenz gefährdet ist.»

– Alpines Museum der Schweiz

29.08.2017: Medienmitteilung zur Lancierung der Rettungsaktion für das Alpine Museum der Schweiz in Bern

«Im Vordergrund steht für den Stiftungsrat der politische Weg, der mit einer Rettungskampagne angefeuert werden soll.»

– Paul Messerli, Stiftungsratspräsident Alpines Museum der Schweiz

15.08.2017, Der Bund: Politik soll Bund «zwingen», Alpines Museum zu retten

«Der Entscheid des BAK wirkt umso stossender angesichts der hochaktuellen Thematik der Klimapolitik und deren Auswirkungen auf die alpine Lebenswelt die das Alpine Museum immer wieder in eindrücklicher Art thematisiert.»

– Quartierverein QUAV4

15.08.2017: Stellungnahme der Quartiervertretung Stadtteil IV QUAV4

«Nous devrons nous battre pour qu’il fasse partie des musées dont la Confédération est responsable.»

– Matthias Aebischer, conseiller national PS/BE

14.08.2017, Le Temps: L’âpre combat du Musée alpin

«Ich bin überzeugt, dass sich eine breite Allianz bilden wird, die es nicht zulässt, dass der Bund das Alpine Museum als Symbol für den nationalen Zusammenhalt im Alpenland Schweiz sterben lässt.»

– Stefan Engler, Ständerat CVP/GR

10.08.2017, Der Bund: Politiker starten Rettung des Alpinen Museums

«Vielleicht müssen wir den Entscheid als Betriebsunfall verstehen, der bei der Umstellung aufs neue System eingetreten ist. Wenn dem so ist, ist er auch zu flicken.»

– Beat Hächler, Direktor Alpines Museum der Schweiz

10.08.2017, WOZ: Der Bund fördert Glas und Stein

«Frei von alten Seilschaften und gewachsenen Bindungen wollten sie fortan ihre Millionen verteilen. Aber sie vergaßen dabei, was Excel-Tabellen-Gläubige in staatlichen Verwaltungen, die unter öffentlicher Dauerbeobachtung stehen, allzu gerne vergessen: Ihr Tun ist immer politisch. Kulturpolitik ist immer Politik. Egal wie gerecht, transparent und objektiv ihre Kriterien sind.»

– Sarah Jäggi und Matthias Daum, Die Zeit

10.08.2017, Die Zeit: Gehört so was ins Museum?

«Für ein nationales Museum mit debattenorientierten, mehrsprachigen Ausstellungen, mit Vermittlungsarbeit, Kooperationsprojekten in der ganzen Schweiz und Sammlungsbetreuung braucht es das jetzige Budget.»

– Beat Hächler, Direktor Alpines Museum der Schweiz

08.08.2017, Berner Zeitung: Vier Szenarien fürs Alpine Museum

«Als Expertengruppe aus unterschiedlichen musealen Arbeitsfeldern und Museumstypen haben wir das Museum und seinen Direktor Beat Hächler zunächst im Rahmen unserer Seminare kennengelernt und anschließend im November 2016 besucht, um uns dezidiert über dieses Best Practice-Beispiel zu informieren sowie mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort in Austausch zu treten. Wir halten es für eines der modernsten und innovativsten kulturhistorischen Museen im deutschsprachigen Raum.»

– Absolventinnen museion21

08.08.2017: Brief an das BAK von Absolventinnen und Absolventen der Museumsakademie museion21

«Maintenant on fait un double salto en arrière.»

– Beat Hächler, Directeur Musée Alpin Suisse

07.08.2017, RTS: Le Musée Alpin Suisse est menacé: Berne réduit sa subvention

«Die massive Rückstufung kommt einer Absage an die Relevanz alpiner Themen und deren Vermittlung gleich – ein Schlag ins Gesicht der alpinen Schweiz, deren kulturhistorisches Flagschiff in der Museumslandschaft versenkt werden soll.»

– Regionale Museumsverbände BE, VS, GR, UR, AG, SO, ZH

06.08.2017: Stellungnahme der regionalen Museumsverbände Bern, Wallis, Graubünden, Uri, Aargau, Solothurn und Zürich

«Der Bund ist in der Pflicht, für das Alpine Museum gut aufzukommen. Der Bund ist auch Stifter des Alpinen Museums zusammen mit dem Kanton Bern, der Stadt Bern und dem SAC. Ich bin sicher wir werden einen Ausweg finden zusammen mit dem Bundesamt für Kultur.»

– Silva Semadeni, Nationalrätin SP/GR

03.08.2017, SRF 2 Kultur Kontext: Künste im Gespräch: Museen, gefährdet und innovativ

«Das Alpine Museum der Schweiz muss als gegenwarts- und zukunftsorientierter Ort der kulturellen Auseinandersetzung mit dem alpinen Raum erhalten bleiben.»

– Patrick Schönenberger, Präsident CIPRA Schweiz

31.07.2017: Stellungnahme CIPRA Schweiz

«Die Tourismuswirtschaft soll das Alpine Museum als ihren Think Tank erkennen und die Trommel dafür rühren. Denn wo, wenn nicht in Bern werden Themen aufgespürt, erforscht und populär dargestellt, die Zukünfte für den Fremdenvekehr zeigen?»

– Köbi Gantenbein, Chefredaktor Hochparterre

25.07.2017, Hochparterre: Der Genickschlag fürs Alpine Museum

«Die Neupositionierung trug Früchte: deutlich mehr Publikum in den letzten fünf Jahren, gestiegene Medienresonanz und Anerkennung in der Fachwelt, 2013 war man gar für den Europäischen Museumspreis nominiert.»

– Stefan Weiss, Der Standard

25.07.2017, Der Standard (AT): Dem Alpinen Museum der Schweiz droht das Aus

«Nicht der Algorithmus allein regiert, wie Daniel Di Falco im «Bund» kommentierte, sondern die Anteillosigkeit und die Kälte des Herzens. Schöne Kultur.»

– Christoph Reichenau, Journal B

24.07.2017, Journal B: Ein falsches Spiel

«Im verschickten Newsletter wird die Leserschaft aufgefordert, Leserbriefe zu schreiben. Auf ihrer Website sucht das Museum-Team nach Gönnerinnen und Gönnern. Die Planung geht offenbar auf, denn auf sozialen Medien machen sich die Leute bereits stark für die Institution.»

– Céline Rüttimann, Der Bund

23.07.2017, Der Bund: Das Alpine Museum rüstet sich für den Widerstand

«Le Musée alpin est un pont entre les milieux urbains et montagnards (…) C’est une plate-forme d’échanges qu’il faut absolument préserver.»

– Thomas Egger  conseiller national PDC/VS, directeur du Groupement suisse pour les régions de montagne (SAB)

21.07.2017, Le Nouvelliste/Le Courrier: Le Musée alpin sur la corde raide

«Das Alpine Museum gilt in der Museumsszene als Creative Hub. Überall werden heute in Unternehmen, in der Forschung und Entwicklung solche interessanten innovativen Plätze gefordert. Und wenn es im Museumsbereich so etwas schon gibt, soll man es dann zurückschrauben? Das Alpine Museum erprobt das Museum der Zukunft. Es ist ein partizipativer Ort, der die Erkenntnisse der Vergangenheit an der Gegenwart spiegelt und Fragen an die Zukunft stellt. Diese Methode zieht sich durch das ganze Programm des Alpinen Museums.»

– Hans Ulrich Glarner, Vorsteher Amt für Kultur des Kantons Bern

20.07.2017, Der Bund: «Das ist absurd und verbrennt Subventionsmittel»

«Klug und innovativ greift das heutige Alpine Museum der Schweiz kulturelle, politische, ökologische, gesellschaftliche Themen auf. Denn die Zukunft des Lebens in den Alpen ist für die Schweiz eine existenzielle Frage. Dass eine Kulturinstitution sich damit auseinandersetzt, ist ein Glücksfall für unser Land.»

– Hans Ulrich Glarner, Vorsteher Amt für Kultur des Kantons Bern

20.07.2017: Newsletter Amt für Kultur des Kantons Bern

20.07.2017: Radiogiornale RSI

«Ich finde es eine Katastrophe. Ich bin zum ersten Mal hier aber ich bin überrascht, wie vielseitig dass diese Ausstellungen sind.»

– Besucherin im Alpinen Museum der Schweiz

20.07.2017, Telebaern: Steht Alpines Museum vor dem Aus?

«Wir erleben eine grosse Solidarität aus der Bevölkerung. (…) Wir sind daran, diese Rückmeldungen zu bündeln und ich bin sehr zuversichtlich.»

– Beat Hächler, Direktor Alpines Museum der Schweiz

20.07.2017, Schweiz aktuell: Alpines Museum vor dem Aus

«So weit hat die Mathematisierung der Kulturförderung bisher kaum jemand getrieben.»

– Daniel Di Falco, Der Bund

20.07.2017, Der Bund: Der Algorithmus regiert

«Das BAK weiss, dass sein Entscheid das Ende dieses Museums bedeutet. Ich werde dafür kämpfen, dass das nicht passiert.»

– Matthias Aebischer, Nationalrat, SP/BE

20.07.2017, Der Bund: Ein auskalkuliertes Loch

«Eine derart brutale Kürzung kann man nicht kompensieren (…) Es geht um Sein oder Nichtsein.»

– Beat Hächler, Direktor Alpines Museum der Schweiz

19.07.2017, Berner Zeitung: Kulturpolitik mit kannibalistischen Methoden

«Das würde heissen dass das Alpenland Schweiz sein einziges Museum verliert, das sich mit den Bergen beschäftigt. Das kann nicht unsere Perspektive sein. Die Perspektive muss sein, dass es existiert und dass man dafür kämpfen muss.»

– Beat Hächler, Direktor Alpines Museum der Schweiz

19.07.2017, Regionaljournal BE FR VS Mittag: Knipst der Bund dem Alpinen Museum das Licht aus?

«Der Stiftungsrat und das Alpine Museum der Schweiz werden dafür kämpfen, dass das Haus weiterhin existieren kann und ein gesamtschweizerisches, einzigartiges und innovatives Museum für ein breites Publikum bleibt.»

– Stellungnahme Alpines Museum der Schweiz

19.07.2017: Reaktion des Alpinen Museums auf den Entscheid des Bundesamts für Kultur

«Das Bundesamt für Kultur (BAK) führte erstmals eine öffentliche Ausschreibung für Betriebsbeiträge an Museen durch. 35 Museen reichten ein Fördergesuch ein. Ab 2018 unterstützt das BAK 13 Museen mit einem jährlichen Betriebsbeitrag. Die Finanzhilfen belaufen sich auf insgesamt rund 5,9 Millionen Franken pro Jahr.»

– Bundesamt für Kultur (BAK)

19.07.2017: Medienmitteilung des Bundesamts für Kultur

Unterstützungskomitee

Unterstützungskomitee

Leitung Unterstützungskomitee

  • Köbi Gantenbein
    Chefredaktor Hochparterre und Präsident Bündner Kulturkommission, Fläsch (GR)

Mitglieder

  • Gion Caminada
    Architekt ETH Zürich, Vrin (GR)
  • Mario Casella
    Bergführer, Journalist und Filmemacher, Bigorio (TI)
  • Katharina Conradin
    Präsidentin CIPRA International / Geschäftsführerin Mountain Wilderness, Bern (BE)
  • Bernard Debarbieux
    Kulturgeograf, Université de Genève, Genève  (GE)
  • Antoine Jaccoud
    Theater- und Drehbuchautor, Lausanne (VD)
  • Françoise Jaquet
    Zentralpräsidentin Schweizer Alpen-Club, Crésuz (FR)
  • Luigi Lorenzetti
    Laboratorio di Storia delle Alpi, Università della Svizzera italiana, Mendrisio (TI)
  • Daniel Luggen
    Tourismusdirektor, Direktor Zermatt Tourismus, Zermatt (VS)
  • Jon Mathieu
    Professor für Geschichte (Schwerpunkt Alpenraum), Universität Luzern
  • Ruth Schweikert
    Schriftstellerin, Schweizer Literaturpreis 2016, Zürich (ZH)
  • Thomas Stocker
    Thomas Stocker, Professor für Klima- und Umweltphysik, Oeschger-Zentrum, Universität Bern (BE)
  • Andreas Züllig und Claudia Züllig
    Hotelier, Schweizerhof Lenzerheide, Präsident Hotelleriesuisse und Hotelière, Schweizerhof Lenzerheide (GR)

Alle Unterstützerinnen und Unterstützer

1 Personen haben bereits unterschrieben!

In 21 Orten der Schweiz kann das Alpine Museum auf mehr als 50 Unterstützende zählen – neben den acht grössten Städten des Landes gehören dazu etwa auch Chur, Spiez und Fribourg. Dazu kommen über 700 Stimmen aus 32 Ländern, darunter 256 aus Deutschland, 107 aus Österreich, 65 aus Italien, 61 aus Frankreich und 38 aus Slowenien. Stand: Ende November 2017.

Alle Unterstützerinnen und Unterstützer in alphabetischer Reihenfolge:


A. Horold, Boris
3855
-
Abbühl, Kristina
Utzenstorf
Logopädin
Abegg, Christoph
Rapperswil SG
Umweltnatw. Bergführer und Forstwart
Aberegg, Monika
3032 Hinterkappelen
Sozialarbeiterin FH
Abgottspon, Pascal
Ernen
dipl. Arch. ETH-SIA
Abgottspon, Marie-Christin
Brig

Abgottspon, Markus
4104 Oberwil
Oekonom, Trainer und Coach
Abgottspon, Elisabeth
Küsnacht
Ortsmuseum Küsnacht
Abner, Gianni
8966 Oberwil-Lieli
Web+Printgrafik
Abplanalp, Catherine
Cressier
Secrétaire
abplanalp, annegret
bern
optometristin
Abplanalp, Martin
Zürich
El. Ing. HTL
Abplanalp, Pierre Andre
Cressier
Conseiller technique
Abrecht, Jürgen
3303 Jegenstorf
Geologe
Abry, Milena
6052 Hergiswil
Kantonsschule Musegg Luzern
Abt, Dominik
8008 Zürich
Wanderleiter SBV
Achermann, Corina
Nottwil
Geografin
Achermann, Marco
Stans
Raumplaner
Achermann, Thomas
3110 Münsingen
Gymnasiallehrer
Achermann, Véronique
Fribourg
Helvetas, program assistant
Ackermann, Nadja
Bern
Doktorandin Geschichte
Ackermann, Marcel
Petit -Lancy 1213
Emploie de banque
Ackermann, Rahel C.
Münchenstein

Ackermann, Katrin
Schliern
Lehrerin
Ackermann, Mélanie
Bern

Ackermann, Hiroko
Bern / Wabern
-
Ackermann, Kim
Bern
Studentin, Unibe
Ackermann, Marcel
1716
Besucher
ackermann friedli, barbara
3274 bühl
sekundarlehrerin
Adam, Renate
Hinterkappelen
Regisseurin
Adam, Enikö
Stuttgart

Adank, Felix
Bern
eidg. dipl. PR-Berater
Adank, Judith
Bern
-
Addar, Felix
Bern
Jurist
Addar, Karin
Bern
-
Addor, Rosa
3098 Schliern

Addy, Nicolas
1920
Guide
Adette, Véronique
Moutier
-
Adeyemi, Ester
Spiegel b. Bern
Kunsthistorikerin
adler, carolina
Zurich
Mountain Research Initiative (MRI)
Adler, Niklas
Basel

Adrian, Vieli
Vals
Stv. Geschäftsführer Elster Verlag
Aeberhard, Andreas
Oberburg
Musiker
Aeberhard, Laurence
1227 Carouge
Architektin
Aeberhard, Peter
3110
-
Aebermatt, Margrit
Häusernmoos
-
aebersold, franziska
bern
eventmanagerin zentrum paul klee
Aebersold, Sascha
Bern

Aebersold, Lucia
Bern
Kauffrau
Aebersold, Béatrice
Bern
Gesundheitsfachfrau
Aebersold, Roman
Zürich
Designer FH
Aebersold, Ursula
Echalens
Lehrerin
Aebersold-Muheim, Maja
3006 Bern
Bibliothekarin
Aebi, David
Burgdorf
Fotograf
Aebi, Res
Schwarzenburg
Lehrer Sek I
Aebi, Hermann
3415

Aebi, Simon
4912 Aarwangen
Kulturverein OldCapitol
Aebi, Hans
4125 Riehen
Ehrenmitglied Schweiz. Wanderwege
Aebi, Fabian
Bern
-
Aebi, Timothy
Bern
Lindenhofspital Bern
Aebi-Popp, Karoline
3084
Inselspital, Ärztin
Aebischer, Heiner
Bern
Geograf und Gymnasiallehrer
Aebischer, Markus
Wünnewil
GS SAC
Aebischer, Laurence
Wünnewil
Lehrperson
Aebischer, Peter
Gurzelen
Projektleiter
Aebischer, Cornelia
Gurzelen
Verw. Angestellte
Aebischer, Stefan
3110
-
Aebischer, Oliver
3012
Historiker
Aebischer-Mast, Theres
Guggisberg
Sachbearbeiterin/Hausfrau
Aebli, Pascal
Bern
Dipl. Ing. ETH
aebli, Hansruedi
Chur
Geologe
Aeby, Patrick
Düdingen
Geograf
Aegerter, Ruth
3006 Bern
PostAuto AG / Kommunikation
aegerter, angela
3780

Aegerter, Dominik
Basel
Architekt
Aegerter, Therese
Belp
-
Aellen, Bernard
La Chaux-de-Fonds
Retraité
Aepli, Silvia
Bolligenstrasse 14 B, 3006 Bern

Aerni, Christoph
3800
Gewerblich industrielle Berufsschule Bern
Aerni, Peter
Bern
Künstler/Lehrer
Aerni, Monica
3112 Allmendingen b. Bern
Pädagogische Hochschule
Aerni, Daniel
Wabern
-
Aerschmann, Roger
St.Ursen
SAC Kaiseregg
Aeschbach, Fani
5000 Aarau
Geografin
Aeschbach, Hans Rudolf
8820 Wädenswil
Pensioniert
Aeschbach, Marcel
5736 burg
Geschäftsführer
Aeschbacher, Gina
Bern
Tierärztin
Aeschbacher, Cornelia
Schwarzenburg
-
Aeschbacher, Corinne
8607 Aathal-Seegräben
Zivilstandsbeamtin / SAC Hörnli
Aeschbacher, Armin
Reinach (BL)
Rentner
Aeschbacher, Tobias
Biel
Grafiker
Aeschlimann, Adrian
Bern
EMBA
Aeschlimann, Max
5600 Lenzburg
pensioniert
Aeschlimann, Karin
Meilen
Journalistin
Aeschlimann, Christoph
8472 Seuzach
Berufsschullehrer ZAG
Affolter, Robert
2575 Täuffelen
Rentner
Affolter, Nora
3122 Kehrsatz
Staatssekretariat für Migration SEM
Affolter, Gabriela
3250 Lyss
Kauffrau
Affolter, Anna B.
Ittigen
Lehrerin
Affolter, Therese
Bremgarten BE
Pensionistin
Affolter, Heinrich C.
Bremgarten BE
wissenschaftl. Autor
Affolter, Anne
Köniz
-
Affolter, Renate
Neuenegg
Sachbearbeiterin
Affolter, Ruth
8803 Rüschlikon
Ortsmuseum Rüschlikon
Affolter, Kurt


Affolter-Meier, Lisbeth
Kehrsatz
Heilpädagogin
Agatha, Spirig
4528 Zuchwil
Logopädin
Agosti, Sophia
Zürich
Lehrerin
Agustoni, Clara
Fribourg
Conservatrice / Musée Romain Vallon
Agustoni, Catherine
Fribourg
Secrétaire de Ville
AITKEN, Robert
EDIMBOURG, Ecosse
Chercheur en l'histoire de l'alpinisme
Akarcay, H. Günhan
Bern
Physiker
Akert, Fritz
Wädenswil
Arzt
Aktepe, Teresa
4057 Basel
Architektin
Alami, Jamal
Genève
-
Alba, Alsina
8004 Zürich
Architektin
Albani, Corinne
Egliswil
Physiotherapeutin
Albasini, Stéphane
Vercorin
Guide de montagne
Alberio, Roberto
Viganello
Indipendente
Albers, Urs
Allschwil

Albers, Marianne
Nottwil
Physiotherapeutin
Alberti, Camilla
Le Mont-sur-Lausanne
Doctorante
Albertin, Robert
Haldenstein
Architekt
Albertoni, Véronique
Morges
ass. pharmacie
Albin, Sabine
5037
Schweiz
Albin, Edith
7116 Tersnaus
Landwirtschaft/Agrotourismus
Albisetti, Carlo
Courtelary
Ingénieur
Albisetti, Laura
Bern
Historikerin
Albisser, Judith
Bern
Religionswissenschaftlerin
Albisser, Hans
Ruswil
Landwirt
Alborn, Peter
Uerikon
-
Albrecht, Suzanne
Thun
Landschaftsarchitektin
Albrecht, Achim
Châtenay-Malabry
Biogeochemiker / Andra
Albrecht, Sibylle
Biel
Kindergätnerin
Albrecht, Christian
Bern
Urbaniste
albrecht, maya
8820 wädenswil
masch.ing.eth, kommunikation, coach&supervision
Albrecht, Marlise
3098 Köniz
Ärztin
Albrecht, Susanne
Uetendorf
Apothekerin
Alder, Noldi
Urnäsch
Mühlenbauer /Musiker
Alder, Patricia
Bubikon
muse-um-zürich
Alder, Patrick
L Isle
Mountain Leader UIMLA
Alder, Robin
Bubikon
-
Alder, Bruno
Bern
Logistikassistent
Alessandri, Michel
Malters
Bergführer
Alexandra, Stalder
Brugg
Lehrerin
Alfirev-Bieri, Charlotte
Langnau i.E.
Journalistin/Rentnerin
Alge, Claudia
Dornach
Hausfrau, Designerin
Alig, Daniela
Uster
KV
Alig, Peter
8820 Wädenswil
Bergführer / Auditor
Alioth, Ladina
Davos Platz
Lehrerin
Allagnat, Florent
1012
CHUV
Allemand, Lauranne
Biel
Verantwortliche Kunstvermittlung
Allemann, Claudia
Bern
Sozialarbeiterin
Allemann, Johann
3110
lic.rer.pol
Allemann, Yvonne
3110 Münsingen
Sachbearbeiterin
Allemann, Rosemarie
Wettingen
Prof d'Anglais
Allemann, Urs
6052 Hergiswil
Selbst.
Allemann, Franziska
Bern
-
Allemann, Noé
5046 Walde / AG
Metallbauplaner
Allemann, Yvo
3047 Bremgarten
Dipl. Ing. ETH
Allenbach, Thomas
3011 Bern
Kino REX
Allenbach, Anita
Zulgstrasse 31, 3612 Steffisburg
Marketing
Allenbach, Beat
Schulstrasse 28B, 2563 Ipsach
Stv. Sicherheitsleiter
Allenspach-Schliessbach, Karin
Oftringen
Forstingeneurin
Allgöwer, Britta
Luzern und Davos Wolfgang
Direktorin Natur-Museum Luzern
Allheilig, Gaby
Wabern

Allisson, Daniel
2056 Dombresson

alpiger, andrea
gamsen
geologe
alpiger, klaus
Brig
Bauingenieur / Bergführer
Alpiger, Claudia
3900
SPO
Alt, Adrian
6130 Willisau

Alt, Michaela
6130 Willisau

Altas, Katharina
Bern
Literaturagentin/Stadträtin SP
Alter, Hermann
5035
-
Altermatt, Heidi
Oensingen

Althaus, Silvia
3073 Gümligen
Dr.phil.
Alther, Beni
3004

Altorfer, Heinz
Lenzburg
Vizepräsident Stiftungsrat Stapferhaus Lenzburg
Altorfer, Vida
Bern
Sozialarbeiterin
Altorfer, Sandra
Zürich
Verwaltungsassistentin
Altunbad, Annemarie
Ostermundigen
Angestellte
Altwegg, Brigitt
Nyon
Professeur d'escalade
Amacher, Doris
3047 Bremgarten bei Bern
Archivarin
Amacher, Andreas
Seelisberg
Kaufmann
Amacher, Paul
Bern
Pensioniert
Amacker, Isabelle
3185 Schmitten
Dr. Phil
amberg, lorenzo
locarno
sozial arbeiter
Amberg, christian
Wyhlen
Bürokaufmann
Amberg, Esther
Bern
wiss. Mitarbeiterin Stadt Bern
Amberg, Fredy
Langenthal
Rentner
Ambrosini, Ariane
6653 Verscio
Pensioniert
Ambühl, Christian
Kaufdorf
Schweiz
Ambühl, Elisabeth
Bern
Rentnerin
Amgwerd, Fabienne
Bern
I+D-Spezialistin Universität Bern
Amiguet, Olivier
Aigle
Guide de montagne
Aminoff, Madeleine
Zürich
Ingenieurin
Ammann, Niklaus
2000
NE
Ammann, Theodor
3414 Oberburg
Rentner
Ammann, Christa
Bern
Stadträtin AL / Sozialarbeiterin
Ammann, Brigitta
3014 Muri
Prof. emerita
Ammann, Susanne
Bern
Office Manager @ INNOArchitects AG
Ammann, Ruth
Bern
Historikerin
Ammann, Karl
4054 Basel
Dipl.Ing.ETH
Ammann, Walter
Davos
GRF Davos
ammann, regina
bern
tanzfrau
Ammann, Ruth
3414 Oberburg
Rentnerin
Ammann, Dieter
Zofingen
Professor Hochschule Luzern- Musik
Ammann, Amando
Zofingen
Studetn
Ammann, Peter
Courroux
Rentner
Ammann, Patrick
Luzern
Grafiker
Ammann, Fritz
Lotzwil
Hauswart
Ammann, Catherine
4125 Riehen
Servicefachangestellte
Ammann, Myriam
Naters
-
Ammann, Christine
Hilterfingen
Rentnerin
Ammann, Lea
Bern
-
Ammann-Falk, Harry
St.Gallen
Rentner
Amrein, Martina
Bern
Rex Bern
Amrein, Michael
Bern
Arzt
Amrein, Ruedi
Bern
Archivar
Amrein, Ruedi
8217 Wilchingen
Frühpensioniert
Amrein, Margrit
Bern
-
Amschwand, Fabian
3612 Steffisburg
Dr. iur.
Amsler, Nadine
Bern
Historikerin, Universität Bern
Amstad, Marianne
St. Gallen
Ärztin
Amstad, Hermann
Basel

Amstein, Jean-Philippe
3033 Wohlen b. Bern
Directeur à la retraite
amstutz, olivier
St-Blaise
Ing. civil EPF
Amstutz, Hans-Dieter
Basel

Amstutz, Irene
Basel
Archivarin
ANATRÀ, Serge
1700 Fribourg
Géologue
Andel, Verena
Köniz
Hochschule der Künste
Andenmatten, Dario
Saas-Fee
Hüttenwart
Andenmatten, Giacomo
Brig
Werkstattleiter Asylwesen Kanton Wallis
Andenmatten, Hans
3095 Spiegel
Rentner
Andenmatten, Erich
Saas-Almagell
SAC Saas
Andenmatten, Mario
Stalden
SAC Saas
Andenmatten, Raphael
Stalden
SAC Saas
Anderegg, Ursina
Bern
Stadträtin GB Bern
Anderegg, Mirco
3007 Bern
Jurist
Anderegg, Martin
Andwil
Jurist
Anderegg, Regina
3014
Fan des Alpinen Museums
Andereggen, Christophe
3930 Visp
Geograph
Andereggen, Stéphane
Siders
Journalist, Historiker
Andereggen, Marc
Brig-Glis
Produktionsassistenz
Anderegger, Martin
Zürich
-
Anderes, Michael
1752 Villars-sur-Glâne
pensioniert
Anderes, Bernadette &
1752

Anderfuhren, Hans
Bern
Architekt
Anderhalden, Cornelia
Münsingen
-
Anderhub, Gregor
Luzern
Viva con Agua
Andermatt, Isabella
5400 Baden
Werklehrerin in Baden
Andermatt, Flurin
2504 Biel
Multimediaelektroniker
Andina, Angelo
7559 Tschlin
Hausmann
Andina, Annemarie
6300 Zug
Psychoanalytikerin, Dr. phil.
Andina, Michele
Bern
Videojournalist
Andrä, Eberhard
D 94169 Thurmansbang
Bankdirektor
Andreas, Burri
Rothenburg
Direktor Gletschergarten Luzern
Andres, Evgenia
Stäfa

Andres, Norina
Zürich
WSL
Andres, Brigitte
Zürich
Archäologin
Andres, Daniel
Biel
Musiker
Andres, Valerie
Rubigen
Schloss Spiez
Andres, Hans
4524
SRK
Andrey, Marius
2520 La Neuveville
Architecte d'intérieur / atelier oï sa
Andrighetto, Marco
Degersheim
Tonmeister
Andry, Dumenic
7524 Zuoz
Übersetzer und Autor
Anegger, Jana
6003
-
Anelli, Boris
Lausanne
Historien
Angehrn, Olivier
Biel
Betriebsökonom
Angehrn, Ruedi
9050
Schweiz
Angehrn, Silas
Bünzen
Sozialpädagoge
Angehrn, Walter
Appenzell
Arzt / Kunstschaffender
Angehrn, Ruedi
9050
Präs, CVP-AI
Angeloni, Oscar
Italia
Assistent coach Swiss Skimountaineering ski
ANGELOT, Christian
Môtiers
enseignant
Angéloz, Patrick
2540 Grenchen
SAC-Mitglied
Angelucci, Simonetta
6283 Baldegg
Lehrerin/KSSeetal
Angst, Bruno
8240 Thayngen
Rentner
Anheilig, Gaby
Wabern
-
Anker, Daniel
Bern
Bergpublizist
Anliker, Berrnhard
Bern
Architekt
Anneler, Peter
Thun
Pens. Bauführer
anneler, ruedi
5600 lenzburg
turnlehrer
Annen, Nathalie
Lausanne

Annette, Annette
6300
Pensioniert
Anon, Jessica
Yverdon-les-Bains
enseigante
Anselmetti, Flavio
Bern
Geologe, Univ. Bern
Anselmi, Ines
Zürich
Ethnologin
Antener-Bärtschi, Christian
3145 Niederscherli
Kommunikationsfachmann
Anthamatten, Silvan
Saas-Grund
SAC Mitglied
Anthamatten, Christelle
3905
SAC-SAAS
Anthamatten, Dalia
Saas-Almagell
SAC Saas
Anthamatten, Willy
Saas-Almagell
SAC Saas
Anthamatten, Beatrice
Saas-Almagell
SAC Saas
Anthamatten, Armida
Saas-Grund
SAC Saas
Anthamatten, German
Saas-Grund
SAC Saas
Anthamatten, Samuel
Saas-Grund
SAC Mitglied
Anthamatten, Dominic
Naters
SAC Mitglied
Anthamatten, Sabine
Saas-Almagell
SAC Saas
Anthamatten, Jeanette
Saas-Fee
SAC Saas
Anthamatten, Aldo
Saas-Fee
SAC Saas
Anthenien, Irmgard
Visperterminen
Informations- & Dokumentationsspezialistin / Wanderleiterin
Antognoli, Ilaria
Giubiasco
segretaria editoriale
Antonier, Raphaël
grimentz
indépendant
Anwander, Norbert
Altdorf
Dr. phil., Gymnasiallehrer
Anwander, Theresia
Hohenweiler
Kuratorin vorarlberg museum
App, Pius
Davos Platz
Berghotel Schatzalp / Schatzalp-Bahnen
Appenzeller, Claudia
Bolligen
Generalsekretärin Akademien der Wissenschaften Schweiz
Arakcheeva, Alla
Lausanne
Scientist / EPFL
Arati, Elena
Bern

Arber, Marianne
BERN
GRAFIKERIN
Arioli, Silvano
Ebikon/LU
Student/ Uni Basel
Arioli, Martina
Wohlen b. Bern
Uni Bern
Arko, Anton
Ljubljana
Curator
Arm, Ursula
Ostermundigen
Logopädin
Armbruster, Thomas
3145 Niederscherli
Mineraloge
Armbruster, Ursula
Naters
NVO
Armingeon, Klaus
Thun
Professor Uni Bern
Arn, Stefan
Bern
Dipl. Betriebswirtschafter HF, MAS Business Psychology
Arn, Kaspar
Küttigkofen
Geologe
Arn, Heike
3018
Shiatsutherapeutin
Arn de Rosa, Bettina
3013
-
Arnaud, Paul-Henri
Hauterive
Informaticien
Arndt, Martin
Bern

Arnet, Hans
Rain
Student
Arnet, Urs
Kriens
Schulleiter
Arnet, Nicole
Zürich
Geographiestudentin
Arnet, Roman
Winterthur

Arnet, Isidor
Meilen

Arnet, Pascal
3272 Walperswil
Verkaufsleiter
Arni, Adrian
Lüterkofen
Koch
Arnold, Felix
Walkringen
Visueller Gestalter
Arnold, Franz
Spiez
alt Gemeindepräsident Spiez
Arnold, Stefanie
Bern

Arnold, Sarah
Bern
Physikerin
Arnold, Elisabeth
Bern

Arnold, Michaela
Altdorf, UR
Fachfrau Information und Dokumentation in Ausbildung
Arnold, Marcel
5632 Buttwil
Rentner
Arnold, Susanne
5632 Buttwil
Rentnerin
Arnold, Alf
6460 Altdorf
Rentner
Arnold, Esther
6260 Reiden
Buchhalterin
Arnold, Peter
6260 Reiden
Tierpfleger
Arnold, Noemie
Renens
Historienne de l'art
Arnold, Benedikt
Hirzel
Bergführer
Arnold, Kurt
Saas-Fee
Bergführer
Arnold, Annina
Attinghausen
Windgällenhütte AACZ
Arnold, Natalie
4806 Wikon
Kauffrau
Arnold, Irina
Würzburg
Uni Würzburg
Arnold, Hansueli
6468 Attinghausen

Arnold, Jan
6468 Attinghausen

Arnold, André
8037 ZH
Selbstständig
Arnold, Cornelia
6317 Oberwil b. Zug
-
Arnold, Sebastian
6317 Oberwil b. Zug
-
arnold, susanne
erstfeld

Arnold-Infanger, Susanne
6468 Attinghausen
SAC Gotthard
Arrigoni, Evi
Thalwil
SAC Baldern
Arrocho, Isa
Bern

Artho, Karin
Zürich
Heimatschutzzentrum
Artho, Verena
8044 Zürich
Lehrerin für Krankenpflege
Arzberger, Monika
Freising
Mediatorin und Umweltpolitikwissenschaftlerin
Aschinger, Richard
Bern
Journalist
Aschwanden, Michael
Aarau
Dipl Künstler FH
Aschwanden, Romed
Altdorf/Bern
Historiker
Aschwanden, Vreni
6460 Altdorf
Rentnerin
Aschwanden, Casparina
Altdorf
Biologie Lehrerin
Aschwanden, Ralph
Altdorf
Leiter Administration
Aschwanden, Magyan
Winterthur
SAC Winterthur
Aschwanden-Zieglerse, Hans
6377
Uri
ASdfamina, Matrco
Niedermzhlern
Dozent PHBern
Assaf, Shay
Biel/Bienne
Produktdesigner
Assef, Perscheng
8047 Zürich
Verwaltungsassistentin / Universität Zürich
Assez, Xavier
Genève
SCIG
Ast, Florian
Giswil
Musiker / Produzent
Ast, Salome
Berlin
n-ost
Ast, Franz Josef
3110 Münsingen
Kulturkonsument
Ast, Hanna
Münsingen
Grafikerin
Asti, Claudia
3005 Bern
Software Engineer
Atanasiu, Vlad
-
Forscher
Attinger, Pascal
Neuchâtel
Universität Bern
Attinger, Urs
8630
Schweiz
Attinger, Kurt und Elisabeth
8330 Pfäffikon
Rentner
Attinger, Markus
Luzern
Sportlehrer
Attinger, B.
Rüti ZH
-
Atwood, David
Basel
Universität Basel
Aubert, Philippe
Neuchatel
Ingénieur
Aubert, Pierre
Epalinges
Accompagnateur de randonnée
Aubert, Jacques
2054 Chézard-St-Martin
Retraité
Aubert, Cyrill
Bern
-
Aubert, Jean-Francois
2022
Retraité
Aubort, Filipo
Zürich
Journalist
Aubry, Camille
Fiez
Analyste
Audring, Stephan
Berlin
Bauingenieur
Auel Ziemiecki, Doris
Münchenbuchsee
Rentnerin
Auer, Katrin
A-4400 Steyr
Geschäftsführerin / Museum Arbeitswelt Steyr
Auer, René
Basel
Rentner
Auf der Maur, Christof
Schwyz
Lehrer BBZ Goldau
Aufdenblatten, Susanne
Visp
-
Augsburger-Herzig, Vreni
3043 Uettligen
Schulleiterin Sekundarstufe I
Auroi, Claude
Genève
Prof. honoraire IUHEID
AUROY, Jacques
Genève
Retraité
Ausderau, Larissa
Bern
Ingenieur
Ausec, Jure
Kranj, Slowenien
Lehrer
Aversa, Francesco
Berlin
Lehrer
Avila, Isabelle
Zollikofen
Hausfrau
Aymon, Marc
1966 Ayent
guide de montagne


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial